Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Schriftgröße Kleine Schrift Normale Schrift Große Schrift
Schließen
Sie sind hier:StartseiteARBEITSoziale EinsätzeLangzeiteinsätzeInfos über Freiwillige Einsätze

Infos über Freiwillige Einsätze

| Was bedeutet Freiwillig Arbeiten | Wie finde ich ein Projekt? | Voraussetzungen | Kosten | Warum etwas bezahlen? | Finanzierung | Wie finde ich heraus, ob ein Projekt seriös ist? |

Was bedeutet „Freiwillig Arbeiten“?

Mit diesem Begriff wird die Mitarbeit in ganz verschiedenen Bereichen beschrieben – von der Arbeit mit Straßenkindern, über die Mitarbeit in einem Kinderheim oder auf einem Biobauernhof bis hin zum Unterricht in Schulen. Als FreiwilligeR arbeitest du mit Menschen, du setzt deine Zeit und dein Engagement ein, ohne dafür eine (materielle) Entlohnung zu bekommen.

Wie finde ich ein Projekt, bei dem ich mitarbeiten kann?

1. Du wendest dich an eine Vermittlungsorganisation, die für dich – gegen Bezahlung – eine Stelle organisiert.

2. Du bewirbst dich direkt bei einer Organisation um eine Mitarbeit als FreiwilligeR. In einem ersten Schritt musst du dich allerdings auf die Suche nach für dich geeigneten Projekten machen.

Welche Voraussetzungen gibt es für das freiwillige Arbeiten im Ausland?

Bei den meisten Projekten musst du mindestens 18 Jahre alt sein und es werden von dir Kenntnisse der Landessprache erwartet. Es gibt auch Organisationen, die dich erst mit 19 oder 20 aufnehmen und die zusätzlich gewisse Erfahrungen (z. B. Auslandserfahrung) verlangen. Erwartet wird natürlich auch, dass du bereit bist, dich auf eine andere Kultur und Lebensweise einzulassen.

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Abgesehen von deinen Reisekosten, einer Auslandsversicherung, Kosten für Impfungen und Gebühren für ein Visum solltest du damit rechnen, dass du einen Beitrag an die Organisation bezahlen musst. Das können z. B. Einschreibgebühren, Kosten für Unterkunft und Verpflegung, Spenden für das Projekt, … sein. Bei längeren Einsätzen kann es sein, dass du entweder ein Taschengeld oder Unterkunft und Verpflegung bekommst.

Warum muss ich etwas bezahlen, ich arbeite doch?

Dein Einsatz als FreiwilligeR soll und darf keine Arbeitskraft ersetzen. Du bist keine ausgebildete Fachkraft und in den meisten Fällen werden geringe bis keine Kenntnisse vorausgesetzt. Wenn die Projekte ausreichend Geld hätten, dann würden sie jemanden vor Ort für die Tätigkeit einstellen. Bedenke, dass die Organisation auch einen Aufwand hat – sie muss dich einschulen und dich in deiner Arbeit begleiten.

Wie finanziere ich meinen freiwilligen Einsatz?

Freiwillig Arbeiten im Ausland gehört nicht zu den geförderten Freiwilligendiensten und deshalb musst du deinen Einsatz selbst finanzieren.

- Förderung vom Land Vorarlberg: Seitens des Jugendreferates beim Amt der Vorarlberger Landesregierung gibt es eine Individualförderung für junge Menschen, die einen freiwilligen Einsatz im Ausland absolvieren. Antrag und Infos sind im aha oder beim Land Vorarlberg erhältlich.

- WeltWegWeiser fördert von ihnen empfohlene Freiwilligendienste

-  Aufbau eines Förderkreises. Das heißt, du überzeugst Menschen in deiner Umgebung von deinen Plänen und sie unterstützen dich finanziell. 

Wie finde ich heraus, ob ein Projekt „seriös“ ist?

Nachdem es keine Qualitätskriterien für Projekte im Ausland gibt, wirst du oft erst vor Ort herausfinden, ob die Einsatzstelle deinen Vorstellungen entspricht. Du kannst aber im Vorfeld einiges überlegen und versuchen herauszufinden:

  • Welche Werte vertritt die Organisation, gibt es einen weltanschaulichen/religiösen/ ideologischen Hintergrund?
  • Wo werden Freiwillige eingesetzt?
  • Gibt es (auch kritische) Erfahrungsberichte von ehemaligen Freiwilligen?
  • Kann ich mit Ehemaligen Kontakt aufnehmen?
  • Wie viel wird mich der Einsatz kosten?
  • Was passiert mit dem Geld, das ich an die Organisation bezahle?
  • Ist es einfach, alle notwendigen Informationen zu bekommen (z. B. Kontaktperson, Bewerbung, Termine, Kosten, …)?


Quelle: wienXtra-jugendinfo, Andreas Schneditz

 

Die verschiedenen Arten von Freiwilligenarbeit werden in der neuen Broschüre der Österreichischen Jugendinfos "FAIRantwortungsvoll - Freiwillig Arbeiten im Ausland" vorgestellt.

 

aktualisiert 01/2017, aha@aha.or.at