Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Schriftgröße Kleine Schrift Normale Schrift Große Schrift
Schließen
Sie sind hier:StartseiteEUROPAEU-Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTIONAllgemeine Infos

Allgemeine Infos

Innerhalb von Erasmus+ ist JUGEND IN AKTION der Programmteil für alle jungen Menschen im Bereich der nicht formalen und informellen Bildung.
Junge Menschen erhalten mit Erasmus+ JUGEND IN AKTION Kompetenzen für ihre persönliche und berufliche Entwicklung. Sie sollen Lust bekommen, die Zukunft der EU mitzugestalten. Das Programm will Solidarität über Grenzen hinweg vermitteln und junge Menschen anregen, als aktive europäische Bürgerinnen und Bürger zu handeln.

Neugierig geworden? Dann informiere dich hier über die verschiedenen Fördermöglichkeiten! Das aha ist Nationalagentur für Erasmus+ JUGEND IN AKTION und somit euer Ansprechpartner, wenn es um Förderungen von Projekten im Jugendbereich geht.

Programmländer

Programmländer sind alle EU-Mitgliedsländer sowie Island, Liechtenstein, die ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien, Norwegen und die Türkei.

Partnerländer sind Länder der westlichen Balkanregion, Länder der östlichen Partnerschaft, Süd-Mediterrane Länder sowie die Russische Föderation. Auch die Schweiz hat für 2015 und 2016 den Status eines Partnerlandes. Mehr zur Teilnahme der Schweiz am EU Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION erfahrt ihr hier.

Jour Fixe

Jeden letzten Freitag im Monat findet im aha ein "Jour Fixe" statt, an welchem eure Fragen zu Projekten von Erasmus+ JUGEND IN AKTION geklärt werden können. Darüber hinaus können natürlich auch Termine mit dem Team der Nationalagentur vereinbart werden.
Alle wichtigen Informationen zum Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION findet ihr auch im Programmhandbuch. Falls ihr noch Fragen habt, meldet euch direkt bei der Nationalagentur im aha unter Tel. +423 239 91 15

Für den Bildungsbereich des Programms Erasmus+ ist die Agentur für Internationale Bildungsangelegenheiten (AIBA)  euer kompetenter Ansprechpartner, Tel. +423 236 72 20.

Zentrale Aktionen werden auf europäischer Ebene von der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) verwaltet, die ihren Sitz in Brüssel hat.  Mehr über die EACEA.

 

Die Europäische Kommission ist für den Inhalt dieser Seite nicht verantwortlich.

 

Stand: Januar 2017