Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Schriftgröße Kleine Schrift Normale Schrift Große Schrift
Schließen
Sie sind hier:StartseiteFREIZEITJugendprojekteFilmpreise für junge Liechtensteiner

Filmpreise für junge Liechtensteiner

Zwei Werke junger Filmtalente wurden kürzlich mit Preisen ausgezeichnet.

Aus rund 15 eingereichten Kurzfilmen aus Liechtenstein erhielten Svenja Senften (Quo Vadimus) sowie Mertcan Tedik und Diogo José Martins Figueiredo (Mein Land) einen Anerkennungspreis in Höhe von 250 Franken.

Mein Land

Quo Vadimus

Die Initiative für das erste Liechtensteiner Kurzfilmfestival ging von der Kunstschule Liechtenstein aus. Weiters erhielten zwei internationale Kurzfilme eine goldene Lily sowie ein Preisgeld. Bei der Produktion «Backstory» von Joshka Laukeninks (D) war man sich einig: Er erhielt nicht nur den Publikumspreis, sondern auch eine «Lily» von der Jury. Der Film erzählt in Momentaufnahmen das ganze Leben eines Mannes, in schnellen Schnittfolgen, von der Kindheit bis zum Tod. Der Hauptpreis ging an «Cautionary Tales» von Christopher Barrett und Luke Taylor (GB). Die märchenhafte Erzählung über das Anderssein begleitet ihren Helden, der durch eine Deformation im Gesicht entstellt ist, zu einer Selbsthilfegruppe, in der es zu einer folgenreichen Begegnung kommt.

"Mein Land" wurde auch bei anderen Filmfestivals prämiert. Wie z.B. kürzlich beim Jugendfilm Festvial in Werdenberg.

 

Glückwunsch an die Jungs von Artik Productions zum 2.Platz am Jugendfilm Festival Werdenberg! watch the movie here: https://youtu.be/CTWvUx0FnBA

Ein Beitrag geteilt von Jugendarbeit Schaan/Planken (@jugendarbeit_schaan_planken) am