Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Schriftgröße Kleine Schrift Normale Schrift Große Schrift
Schließen
Sie sind hier:StartseiteFREIZEITJugendprojekteJugendprojekte 2017 wurden ausgezeichnet!

Jugendprojekte 2017 wurden ausgezeichnet!

Vor grossem Publikum und einer Jury präsentierten Jugendliche ihre Projekte und durften tolle Geldpreise entgegennehmen.

Der Interregionale Jugendprojekt-Wettbewerb ist ein Gemeinschaftsprojekt des Kantons St. Gallen, des Bundeslandes Vorarlberg und Liechtensteins. Aktuell finden bzw. fanden die regionalen Ausscheidungen statt, an welchen auch die Projektgruppen fürs Finale vom 11. November nominiert werden.

Junge Leute im Alter von 13 – 24 Jahren präsentierten in der Aula der Primarschule Balzers, welche Projekte sie in den letzten Monaten auf die Beine gestellt haben. Eine Jury bewertete vorab die eingegangenen Projektdokumentationen und im letzten Teils des Wettbewerbs die Präsentationen. Wichtigstes Kriterium dabei ist die Kreativität mit der gleichzeitigen Herausforderung, das Projekt in gerade mal sieben Minuten möglichst aufschlussreich zu präsentieren.

Bunte Mischung

Nach den Grussworten von Hugo Risch, Leiter des Amtes für Soziale Dienste und von Hansjörg Büchel, dem Vorsteher von Balzers gehörte die Bühne ganz den Jugendlichen und ihren Projekten. Als erstes stellten Lukas Maissen aus Schaan und Rafael Gstöhl aus Balzers ihre «Skaterboardkurse für Kinder» vor und berichteten, wie aus ihrer Idee ein Projekt entstand, mit dem sie noch viel mehr vorhaben. Erreicht haben sie bisher, dass ihr Mittwochkurs sehr gut bei Kindern ankommt bzw. regelmässig besucht wird, dass sie ihren eigenen Webauftritt umsetzen und ein Logo gestalten konnten. Ihr Wunsch für die Zukunft wäre allerdings eine Skateboardhalle, für welche sie schon viele Ideen gesammelt haben.

Der Jugendrat, die zwei Gruppe, welche die Bühne betrat, stellte ihre, 2016 erstmals durchgeführte «Jugendsession» vor: Damit haben sie ein Instrument geschaffen, bei welchem junge Leute – direkt im Landtagssaal – ihre Themen einbringen, diskutieren und die Ergebnisse schliesslich dem Landtagspräsidenten übergeben konnten. Letztes Jahr standen dabei die Berufsbildung und der Vaterschaftsurlaub im Mittelpunkt. Die Jugendsession 2017 erwartet Anfang November wiederum junge engagierte Leute.

Mit viel Fantasie und mitten aus dem Erlebten präsentierte sich die Gruppe «Teilautonomes Jugendhaus»: Angefangen von der Idee, über ihren Einsatz bei Gesprächen mit politisch Verantwortlichen, dem Beschaffen von Finanzen bis hin zum Handanlegen bei der Innenrenovation eines alten Hauses. Der Mix aus Erzähltem und Gespielten zeigte die verschiedenen Facetten ihres Projektes sehr abwechslungsreich auf.

Als vierte Gruppe betraten drei Lernende aus verschiedenen Berufsgruppen der Oerlikon Balzers AG mit ihrem Projekt «Lichtschwert» die Bühne und zeigten auf, wie kreativ sie sich an die Sache machten. Der Prolog, musikalisch umrahmt von Star Wars-Musik, gab zuerst via Beamer einen kurzen Abriss ihrer Idee, bevor sie den Verlauf von der zeichnerischen über die elektronische Planung bis hin zur Konstruktionsarbeit erläuterten. Natürlich waren dann zum Abschluss der Präsentation auch die Lichtschwerter bei einem gespielten Kampf im Einsatz.

Preisvergabe

Nach einer Pause mit einer feinen Verpflegung durch die Offene Jugendarbeit Balzers, in der sich die Jury für die Bewertung zurückzog, war die Spannung auf dem Höhepunkt angelangt. Die Rangierungen waren gemacht und die Projektgruppen konnten sich alle über sehr schöne Preisgelder freue. Die insgesamt 4000.- Franken wurden von der ArbeitsGruppe IndustrieLehre AGIL der Liechtensteinischen Industrie- und Handelskammer zur Verfügung gestellt.

Rangierung der Projekte

Kategorie I

1. Preis, CHF 1200.- und Nomination fürs Finale: «Jugendsession», Jugendrat Liechtenstein

2. Preis, CHF 800.- und Nomination fürs Finale: «Skaterboardkurse für Kinder»

 

Kategorie II

1. Preis, CHF 1200 und Nomination fürs Finale: «Teilautonomes Jugendhaus» von Jugendlichen der Offenen Jugendarbeit Schaan

2. Preis, CHF 800.-: «Lichtschwert» von Lernenden der Oerlikon Balzers AG (Projekte aus dem Bereich Schule und Betriebe können gemäss interregionalen Reglement nicht zum Finale nominiert werden)