Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Schriftgröße Kleine Schrift Normale Schrift Große Schrift
Schließen

Infokompetenz - was ist das?

Schritt für Schritt zur richtigen Info, statt in der Infoflut zu ertrinken!

Laut einer Studie fällt es Jugendlichen schwer, echte News von Werbung im Netz zu unterscheiden. Wie sieht es bei dir aus?

In einer Studie der kalifornischen Stanford-Universität untersuchten Forscher, inwieweit Schüler echte Nachrichten von gesponserten Beiträgen unterscheiden können. Das Resultat ist erschütternd.

Demnach konnten 80 Prozent der befragten Schüler gekaufte und journalistische Information nicht auseinanderhalten. An der Befragung nahmen Schüler der Mittel- und Oberstufe sowie Studenten einiger Hochschulen teil. Vor einem Jahr kam die britische Medienaufsicht zu einem ähnlichen Ergebnis. Gegenstand dieser Untersuchung war, ob Kinder und Jugendliche zwischen Google-Werbung und den eigentlichen Suchergebnissen unterscheiden können. Auch hier gab es Defizite: Nur 31 Prozent der Zwölf- bis 15-Jährigen konnten einen Unterschied erkennen. Bei den Acht- bis Elfjährigen waren es sogar nur 16 Prozent. Viele glaubten zudem, dass eine Information, sobald sie auf Google stehe, grundsätzlich wahr sei.

Letzteres lässt aufhorchen, auch in Bezug auf die zunehmende gezielte Verbreitung von Fake-News im Internet. Deshalb wird Informationskompetenz immer wichtiger.

Wir befragten junge Leute und einen Lehrer, was sie zum Thema Informationskompetenz denken.

 

 

Was bedeutet Informationskompetenz?

  • Mit einer Vielzahl an Informationsangeboten klar zu kommen
  • Die für dich brauchbaren Infos auch zu finden

 

Schritt für Schritt zur richtigen Info, statt in der Infoflut zu ertrinken!


1. Was genau suche ich?

Überlege dir genau welche Informationen du brauchst! Ist es ein einfaches Ja oder Nein auf eine konkrete Frage oder benötigst du eine Telefonnummer oder Adresse um eventuell Beratung in Anspruch zu nehmen? Vielleicht ist aber auch eine umfangreiche Recherche mit Büchern, Zeitschriften, Videos, … notwendig um das Gesuchte zu finden.

  • Information suchen = wenn ich Fakten oder konkrete Infos suche, wie zum Beispiel: Wie lange darf ich ausgehen oder wo und wann findet die nächste Party/ein bestimmtes Konzert statt?
  • Sich informieren = wenn ich mich mit einem Thema auseinandersetze, das verschiedene Meinungen zulässt, wie zum Beispiel: richtige Ernährung, Mode, Style & Fun, …

 

2. Wo finde ich es?

Von wo/wem bekomme ich meine Information bzw. wo/bei wem kann ich mich erkundigen?

Wähle die für deine Frage geeignete Informationsquelle aus:

  • Das Kochrezept von der Nana oder doch Rezepte aus dem Internet?
  • Antworten auf deine Fragen zu deiner Berufswahl lieber vom Onkel oder von ExpertInnen?

 

Wie erkenne ich, ob die Info glaubwürdig ist?

Überprüfe, von wem die Information stammt und kontrolliere ihre Aktualität. Oft kann man erkennen, dass spezielle Interessen hinter einer Info stecken.

Beispiel:

Jeder Festivalveranstalter berichtet nur Gutes über seine Veranstaltung und die Location. Was berichten Besucher darüber? Gibt es ein Forum?


3. Was mache ich damit?

Was mache ich mit der gefundenen Information?

Informationen können Leben ändern und gestalten! Das Finden von neuen Informationen bedeutet nicht immer, dass die „alten“ nichts mehr wert sind. Ergänze dein Wissen mit den neuen Infos und vergiss dabei nicht auf deine eigene Meinung.

Bedenke, dass du nicht ohne weiteres Infos, Fotos, Videos von anderen verwenden kannst. Es ist wichtig über Urheberrecht, Regeln für das Zitieren und das „Recht am eigenen Bild“ Bescheid zu wissen.

Beispiel:

Du kannst Probleme bekommen, wenn du ein peinliches Foto einer anderen Person ohne deren Einverständnis auf Facebook postest, auch wenn du das Fotos selbst gemacht hast.

(Quelle: t3n.de, jugendinfo.at)

Stand: Dezember 2016 (jr)

aha