Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Schriftgröße Kleine Schrift Normale Schrift Große Schrift
Schließen
Sie sind hier:StartseiteLEBEN A-ZSucht & DrogenCannabis

Cannabis

Jugendliche haben es schwierig. Die Schule stresst, die Eltern gehen einem auf die Nerven und der Körper spielt verrrückt. Mit dem Konsum von Cannabis entspannen manche Jugendliche und heitern sich auf. Jedoch kann der Cannabiskonsum die Hirnentwicklung negativ beeinflussen.

Ein Jugendlicher erzählt in einem Interview, bevor er regelmässig Cannabis geraucht habe, konnte er sich viel besser konzentrieren. Obwohl er mit dem Kiffen aufgehört hat, fällt es ihm schwer Sätze zu bilden oder Dinge zu beschreiben. Ob die Konzentrationsprobleme wirklich vom Kiffen kommen, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen. Es besteht der Verdacht, dass der Konsum von Cannabis das Gehirn von Jugendlichen schädigt und die Leistungsfähigkeit beeinträchtigt.

Unterschiede zwischen Liechtenstein und Schweiz

In der Schweiz ist der Konsum und Besitz von Cannabis entkriminalisiert. Das bedeutet, dass Erwachsene im Fall eines Konsums oder Besitzes einer kleinen Menge nicht strafrechtlich verfolgt werden. In Liechtenstein wird der Konsum und Besitz von Betäubungsmittel strafrechtlich verfolgt.  Es kann ein therapeutisches Programm auferlegt oder mit Geldbussen bestraft werden.

Entwicklungsphase vom Gehirn noch nicht abgeschlossen

Es wird immer wieder über die Legalisierung debattiert, weil Kiffen nicht immer ein harmloses Freizeitvergnügen ist. Es gibt sicher Erwachsene, die hin und wieder einen Joint rauchen und keine negativen Folgen erleben. Für Jugendliche gelten andere Bedingungen. Die Entwicklungsphase vom Gehirn ist noch nicht abgeschlossen und dadurch sind sie mehr für Schädigungen gefährdet. Vor allem in der Pubertät finden im Gehirn grosse Veränderungsprozesse statt. Es werden neue Verbindungen geknüpft und überflüssige Nervenzellen abgebaut.

Interview mit Fachpersonen

Julian Ribaux, Jugendarbeiter in Schaan, hat im Rahmen von seinem Studium eine Arbeit über die Begleitung von cannabiskonsumieren Jugendlichen geschrieben. Wir haben ihn und Karlheinz Sturn vom Jugendschutz interviewt und Fragen zum Thema Cannabis gestellt.

Hier findest du eine Playlist mit Videos zu den einzelnen Interviewfragen:

Weitere Links zum Thema Cannabis findest du hier:

Jugendschutz Liechtenstein

Sucht Schweiz

www.drugcom.de

 

Stand: Oktober 2017