Zum Inhalt springen

Struktur & Partner


Träger des aha – Tipps & Infos für junge Leute ist der Verein aha – Jugendinformation Liechtenstein. Weitere wichtige Eckdaten dazu…

Wissenswertes über das aha

Vereinsgründung: 1998

Organisationsform: gemeinnütziger Verein; Dienstleister im Non Profit- bzw. Social Profit-Bereich

Name der Geschäftsstelle: aha – Tipps & Infos für junge Leute (kurz aha)

Eröffnung: 17. Dezember 1999

Zielgruppen:

  • Jugendliche & junge Leute zwischen 13 und 30 Jahren
  • Jugendarbeitende, Eltern, Multiplikatoren im Jugendbereich

Vorstand: Hansjörg Frick (Präsident), Peter Hürlimann (Vizepräsident), Monika Paterno

Nationale & internationale Partner

Das aha stellt nicht den Anspruch, alles sofort und komplett zu wissen, aber es weiss, wo die Fachleute in der Region und in ganz Europa sitzen. Deshalb ist das aha mit den Jugendeinrichtungen in Liechtenstein, mit europäischen Jugendinformationszentren und -einrichtungen sowie mit dem aha Vorarlberg und dem aha Ravensburg etc. vernetzt.

Das aha-Liechtenstein ist vom Land Liechtenstein mit der Führung der Nationalagentur für das EU-Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION betraut. In dieser Aufgabe bestehen enge Beziehungen zu den Nationalagenturen Europas.

Die Agentur für Internationale Bildungsangelegenheiten (AIBA) ist Kooperationspartner des aha im Rahmen des Programms Erasmus+. Während das aha den Bereich JUGEND IN AKTION abdeckt, ist AIBA für BILDUNG zuständig. Die Zusammenarbeit beider Nationalagenturen gewährt, dass das EU-Programm alle Zielgruppen erreicht und bereichsübergreifende Aktionen – zwischen BILDUNG und JUGEND wahrgenommen werden können.

Das aha ist offizieller Partner der EU-Informationsplattform EURODESK. Dieses Netzwerk erleichtert die rasche Recherche von Informationen in Europa. Eurodesk betreut das Europäische Jugendportal und betreibt Eurodesk TV.

Die OJA (Stiftung Offene Jugendarbeit Liechtenstein) ist der Zusammenschluss der Jugendarbeit der Gemeinden Liechtensteins (mit Ausnahme von Mauren) und wichtiger Kooperationspartner des aha. Das Jugendapp JAPP wird gemeinsam angeboten.

Das aha ist im Auftrag der Regierung Mitglied im „Platform Network“ mit Mitgliedern aus rund 30 europäischen Partnerländern und –regionen. In diesem Netzwerk geht es hauptsächlich um Partnersuche für Camps und Jugendaustauschprojekte sowie deren Qualitätssicherung.

eryica ist die Europäische Vereinigung der Jugendinformationsstellen. Das aha ist kooperierendes Mitglied und die Vertretung Liechtensteins in diesem Netzwerk. Mit der „Charta für Jugendinformation“ liefert eryica eine wichtige Leitlinie für die Arbeit im aha. Die Jungendinformationszentren, die eryica angeschlossen sind bzw. Infos zu den einzelnen Ländern findest du hier: www.infomobil.org

Der Zweck des Vereins Europäische Jugendbegleiter/-innen Liechtenstein ist die Förderung des Verständnisses unter Jugendlichen in Europa, indem Jugendlichen aus Liechtenstein die Möglichkeit geboten wird, sich an internationalen Jugendaustauschprojekten aktiv zu beteiligen.

Die OSKJ (Ombudsstelle für Kinder & Jugendliche) ist eine neutrale, allgemein zugängliche Anlauf- und Beschwerdestelle. Das aha arbeitet in erster Linie in den Bereichen Jugendbeteiligung und Jugendrechte mit der OSKJ zusammen. Darüber hinaus gibt es unterschiedliche gemeinsame Auftritte.

Der kijub (Kinder- & Jugendbeirat) ist eine Organisation zur Interessensvertretung aller Kinder und Jugendlichen in Liechtenstein, mit welchem das aha in regelmässigem Austausch ist bzw. teilweise gemeinsame Aufritte organisiert.

Weitere wichtige Partner sind die Schulsozialarbeitenden sowie Ansprechpersonen aus Schulen und Ämtern.