Zum Inhalt springen

Trainings


Es finden laufend Weiterbildungsangebote (Trainings, Job Shadowing, Seminare…) von Erasmus+ statt. Extra für dich filtern wir aus den vielen Angeboten (die du im SALTO Trainingskalender findest) die besten heraus und stellen sie hier und im Youthletter zur Verfügung. Die Selbstkosten belaufen sich in den meisten Fällen nur auf 5% der Reisekosten, den Rest übernimmt das EU-Programm. Du kannst also für wenig Geld gleichzeitig reisen, neue Menschen kennenlernen und neuen Input für dich und deine Arbeit gewinnen.

Nathalie (nathalie@aha.li) steht dir bei Fragen sehr gerne zur Verfügung und hilft dir, dich beim gewünschten Training anzumelden.

Viel Spass beim Stöbern!

Derzeit werden mehrheitlich Online Trainings angeboten. Im Youthletter und hier auf der Webseite bleibst du stets informiert, welche Trainings stattfinden.

Die Online Trainings, die wir ausgewählt haben, kannst du ganz einfach von zu Hause aus besuchen!

ONLINE TRAININGS – Diese Trainings finden an dem angegeben Datum statt und können bequem von zu Hause aus besucht werden!

MASSIVE OPEN ONLINE COURSES – MOOC’s sind durchgehend laufende Online Trainings – ein Einstieg ist jederzeit möglich

MOOC – Online Trainingskurs

Der Online-Trainingskurs zu Erasmus+ erklärt dir die Förderbedingungen des EU-Programms und unterstützt dich bei der Entwicklung eines Projekts. Der Kurs ist kostenlos und du kannst jederzeit einsteigen. Arbeitssprache ist Englisch mit Untertiteln auf PL, HU und DE.

Wo: Online
Wann: jederzeit

Reale Trainings – Hier findest du Konferenzen, Veranstaltungen und Trainings, die physisch stattfinden

Bitte beachte vor Abreise, die Einreisebestimmungen im jeweiligen Land!

Innovation, Creativity and Advocacy in Youth Work

Knüpfe Kontakte zu anderen Jugendorganisationen aus ganz Europa! Dieses Training richtet sich an Jugendbetreuer:innen und Führungskräfte, die regelmässig mit jungen Menschen im Alter von 13 bis 18 Jahren arbeiten und Interesse am Aufbau potenzieller Partnerschaften für zukünftige Projekte in den folgenden Bereichen haben: Kreativität und Innovation, Aktive Bürgerbeteiligung, Grüne Wirtschaft, Engagement für marginalisierte junge Menschen, Europäische Identität, Soziale Eingliederung, Ziele.

Der Austausch bewährter Praktiken, die Entwicklung innovativer Wege und das Erarbeiten eigener Projekte und Mobilitätsangebote stehen im Fokus dieses spannenden Trainings.

Wo: Irland
Wann: 16. – 19. April 2023
Organisator: Erasmus+
Anmeldeschluss: 16. Februar 2023

Young newcomers (asylum seekers/refugees) at the core of local communities

In Belgien ist die Situation für Asylbewerber und Neuankömmlinge schwierig: Die Menschen schlafen im Winter auf der Strasse und die Verfahren für die Legalisierung dauern sehr lange… Trotz der schwierigen Situation organisieren sich Freiwillige, Bürger und NRO, um solidarische Verbindungen zwischen Neuankömmlingen und lokalen Gemeinschaften zu schaffen. Es gibt viele Projekte und Akteure, die den Menschen einen Sinn geben und darauf abzielen, eine Verbindung zwischen den Gemeinschaften zu schaffen.

Das allgemeine Ziel dieses Studienbesuchs besteht darin, den Gedankenaustausch, die Begegnung von Jugendbetreuern und Basisorganisationen, die sich täglich mit der Problematik der Asylbewerber befassen, zu fördern. Der allgemeine Gedanke ist, zu beobachten, was in Belgien geschieht, was zu Überlegungen und konkreten Praktiken im Bereich des Zusammenlebens und der Aufnahme von Neuankömmlingen führen könnte.

Wo: Brüssel und Wallonien, Belgien
Wann: 27. März – 1. April 2023
Organisator: Erasmus+
Anmeldeschluss: 17. Februar 2023

Study visit on Local Youth Work 

Erkunde die Jugendarbeit in Litauen! Der Studienbesuch bringt dich mit anderen Jugendbetreuer:innen aus ganz Europa zusammen und bietet dir die Möglichkeit die Jugendarbeit in Litauen kennenzulernen. Als Teilnehmer:in erhältst du eine Einführung in das litauische System der Jugendarbeit und triffst Vertreter:innen von Gemeinden, die in der Jugendarbeit aktiv sind. Du wirst zudem einige Jugendzentren in ländlichen und städtischen Gebieten besuchen und dich mit Praktiker:innen der offenen, der Straßen- und der mobilen Jugendarbeit treffen.

Wo: Vilnius, Litauen
Wann: 11. – 16. April 2023
Organisator: Erasmus+
Anmeldeschluss: 19. Februar 2023

EAT SNAC STUDY VISIT

Der Studienbesuch bietet dir einen Einblick in die verschiedenen Dienste für junge Menschen aus benachteiligten Verhältnissen in Cork, Irland. Die Besuchen sollen dir zudem als Inspiration dienen, um die irischen Ansätze kennenzulernen, eigene Bildungspraktiken zu entwickeln und ein internationales Netzwerk aufzubauen.

Wo: Cork, Irland
Wann: 7. – 10. März 2023
Organisator: Erasmus+
Anmeldeschluss: 19. Februar 2023

A-B-C-De-mo-cra-cy

A-B-C-De-mo-cra-cy ist ein Bildungsweg für motivierte und leidenschaftliche Jugendarbeiter und Freiwillige, der die Möglichkeit bietet, Werte, Konzepte und wirksame Mechanismen zu vertiefen. Demokratie, Gleichheit, Frieden und Würde sollten keine leeren Worte in unserem staatsbürgerlichen und politischen Vokabular sein. Sie sollten eine Bedeutung haben, die in die Tat umgesetzt werden kann, um eine bessere Zukunft und ein gleichberechtigteres Europa zu schaffen. Die Organisationen der Zivilgesellschaft, einschliesslich der Jugendorganisationen, spielen eine wichtige Rolle bei der Herausbildung gesellschaftlicher Wahrnehmungen und Trends. Die Übernahme demokratischer Werte durch Jugendorganisationen ist der Weg, um die zivilgesellschaftlichen Prozesse positiv zu beeinflussen und dafür zu sorgen, dass sie die Vielfalt und den Reichtum unserer Gesellschaft widerspiegeln.

Wo: Sofia, Bulgarien
Wann: 20. – 26. April 2023
Organisator: Erasmus+
Anmeldeschluss: 20. Februar 2023

Mentoring under Construction – Step it up! – international seminar on mentoring within ESC programme

Mentor:innen sind Personen, die ESK-Freiwillige oder andere Freiwillige und Projektteilnehmende koordinieren und in ihrem Lernprozess unterstützen. Wenn du in diesem Bereich tätig bist, hast du die Möglichkeit, in Vilnius Kontakte zu Fachleuten im Bereich Mentoring aus ganz Europa zu knüpfen und dich mit ihnen über die Herausforderungen, Erfahrungen und Instrumente und bewährte Verfahren auszutauschen.

Die Community „Mentoring under Construction“ wird von Fachleuten aufgebaut, die interessiert sind, die Qualität des Mentorings zu verbessern. Es gibt Folge-Veranstaltungen wie Meet Ups oder kurze thematische Veranstaltungen.

Wo: Vilnius, Litauen
Wann: 25. – 29. April 2023
Organisator: Erasmus+
Anmeldeschluss: 26. Februar 2023

The Power of Non Formal Education

Als Teilnehmer:in dieses Trainings wirst du angeregt, die Kraft der nicht-formalen Bildung zu spüren und darüber nachzudenken, indem du verschiedene Methoden ausprobierst. Gemeinsam werdet ihr die tägliche Praxis der Jugendarbeit überdenken und in einen Zyklus des Erfahrungslernens eintauchen: tun/fühlen, reflektieren, transferieren… Zudem habt ihr Zeit, Partner für mögliche zukünftige europäische Projekte zu finden.

Wo: Bonn, Deutschland
Wann: 16. – 21. Mai 2023
Organisator: Erasmus+
Anmeldeschluss: 26. Februar 2023

TICTAC Training Course & Partnership Building Activity

Du möchtest die Herausforderung der internationalen Jugendarbeit annehmen und suchst für dein Projekt noch Partnerorganisationen? Dann ist dieses Training das passende für dich! Es hat zum Ziel das Potenzial der Teilnehmer zur Teilnahme an den Programmen zu verbessern und die Qualität künftiger Projekte zur internationalen Mobilität von Jugendarbeitern zu steigern. Gemeinsam entwickelt ihr die ersten Schritte zur Organisation eines „Mobilitätsprojekts für Jugendarbeiter:innen“ und lernt mehr über die Rolle des Erasmus+ Programms im Bereich Jugend.

Wo: Kroatien
Wann: 24 – 30 April 2023
Organisator: Erasmus+
Anmeldeschluss: 28. Februar 2023

Back to the roots: nature education basics for youth workers

Das Training umfasst eine Einführung in sichere und nachhaltige Aktivitäten in der Wildnis: eine Waldwanderung (Tageswanderung und Essenszubereitung über dem Feuer, Teamaktivitäten und Übernachtung im Freien im Zelt); Aktivitäten auf dem See (Rudern, Kanufahren); Outdoor-Sportarten und Überlebenstechniken; Workshops über biologische Vielfalt und grüne Jugendarbeit.

Der Kurs findet im Jugendzentrum Hyvärilä statt, das am Ufer des Pielinen-Sees in Nurmes, Finnland, liegt. Die Aktivitäten finden überwiegend im Freien statt. Unterbringung in Waldhütten. Dieser Kurs richtet sich an alle, die bereit für ein Abenteuer sind und sich selbst herausfordern wollen.

Wo: Hyvärilä youth and holiday centre, Finnland
Wann: 2. – 9. Juni 2023
Organisator: Erasmus+
Anmeldeschluss: 28. Februar 2023

Artizenship 2

Die Themen des Projekts sind Erinnerung und Freiheit. Das Training wendet die Methodik der nicht-formalen Bildung an, die die Entwicklung und den Erwerb neuer Fähigkeiten und Kompetenzen erleichtert und so zur sozialen und persönlichen Entwicklung beiträgt. Der Kurs wird eine breite Palette von Methoden aus dem physischen Theater, dem ortsspezifischen Theater, der Interaktivität und der kooperativen Performance kombinieren und basiert u.a. auf erfahrungsbasiertem Lernen.

Die Teilnehmer:innen kommen aus dem künstlerischen Bereich. Der Kurs wird sehr praxisorientiert sein, aber kurze Inputs werden in verschiedenen Momenten des Lernprozesses den Rahmen vorgeben.

Wo: Altamura, Italien
Wann: 12. – 18. April 2023
Organisator: Erasmus+
Anmeldeschluss: 1. März2023

Introduction training for newcomers to Youth Exchanges – BiTriMulti

Der beliebte Trainings-Klassiker „BiTriMulti“ findet dieses Jahr in Liechtenstein statt!

Erfahre, was es dazu braucht ein hochwertiges Jugendaustauschprojekt auf die Beine zu stellen und lerne wie junge Menschen selbst an der Planung und Durchführung solcher Projekte beteiligt werden können. Dieses Training umfasst eine „Learning-by-doing“-Erfahrung, die auf einer Simulationsübung basiert und mit Workshops, Informationssitzungen und Aktivitäten zur Verbesserung der Gruppendynamik kombiniert wird.

Wo: Liechtenstein
Wann: 1. – 5. Mai 2023
Organisator: Erasmus+
Anmeldeschluss: 11. März 2023

EXPLORE Intercultural Learning

Willst du mehr über Methoden wie Gamification und Storytelling erfahren, um junge Menschen besser in interkulturelles Lernen einzubeziehen? Erweitere deinen Werkzeugkasten und erforsche verschiedene Methoden und bewährte Verfahren in diesem einzigartigen Training für Personen der Jugendarbeit.

Das Training besteht aus vier Phasen: Erkundungsphase (Ausprobieren verschiedener Methoden für die Arbeit mit jungen Menschen mit Schwerpunkt auf Gamification und Storytelling), Erstellungsphase (Anpassung und Entwicklung von Methoden), Umsetzungsphase (Erleichterung der Methoden in realen Situationen) und Reflexionsphase (Reflexion der Umsetzungsphase und zukünftige lokale Umsetzung).

Wo: Kopparberg, Schweden
Wann: 28. April – 5. Mai 2023
Organisator: Erasmus+
Anmeldeschluss: 14. März 2023

A Partnership Building Activity with Young People

Das Training richtet sich an junge Menschen (16-18 Jahre) und ihre Jugendbetreuer:innen. Gemeinsam reisen sie als 2-er Team an und lernen Schritt für Schritt ein Projekt auf die Beine zu stellen. Da es insbesondere um den Aufbau von Partnerschaften und Netzwerken geht, werden viele Gruppenarbeiten, Spiele und Präsentationen gemacht, um sich besser kennenzulernen.

Die Insel, welche 2011 durch einen terroristischen Angriff erschüttert wurde, ist heute eine Gedenkstätte und ist wieder zum einem wichtigen Ausbildungs- und Lagerort für junge Menschen geworden, denen demokratische Werte und Menschenrechte wichtig sind.

Wo: Utøya (Oslo), Norwegen
Wann: 22. – 27. Mai 2023
Organisator: Erasmus+
Anmeldeschluss: 25. März 2023

VIRTUAL EXCHANGE – Erasmus+ bietet eine Vielfalt an virtuellen Angeboten und Plattformen.

Erasmus+ Handbücher und Online Angebote

Keep it going! lautet hier das Motto. Mit Online Tools, Kursen und Handbüchern kannst du dich auch während Corona bestens informieren und weiterbilden. Wir haben für dich eine Auswahl zusammengestellt, die deinen digitalen Horizont erweitern und für den Homeoffice-Alltag ganz nützlich sein können.

Kompetenzmodell für die internationale Jugendarbeit

In den letzten fünf Jahren ist im Rahmen von Erasmus+ und dem Europäischen Solidaritätskorps ein Kompetenzmodell für international tätige Jugendarbeiter*innen entwickelt worden. Der Fokus des Modells liegt auf non-formaler Bildung und den notwendigen Kompetenzen von Fachkräften der Jugendarbeit, die auf internationaler und auf europäischer Ebene tätig sind. Hier geht’s zum Handbuch.

Erasmus+ Virtual Exchanges

Ein neues Angebot der EU, mit dem Jugendliche in Europa im Rahmen von Online Ausbildungen wichtige interkulturelle Erfahrungen sammeln können und lernen, sich kritisch mit der eigenen Identität und eigenen Ansichten auseinanderzusetzen. Es gibt verschiedene Onlinekurse, die besucht werden können und die Aktivitäten sind offen für alle zwischen 18 und 30 Jahren.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner